Energie

Dämmen der Dampfleitungen

Am Emmi-Standort Dagmersellen findet man noch heisse Dampfleitungen, welche nicht genügend oder gar nicht gedämmte sind. Diese z.T. über 140 °C heissen Leitungen stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar, weil sich die Mitarbeitenden daran verbrennen können. Wir wollen mit unserem Projekt aufzeigen, dass mit der konsequenten Dämmung aller Dampf- und Heisswasserrohre die Mitarbeitenden geschützt und dank vermindertem Wärmeverlust die Klimaerwärmung verringert werden kann. Mit Hilfe der Mitarbeitenden haben wir nicht gedämmte Rohre gesucht und analysiert. Insgesamt konnten wir die Dämmung von zusätzlich rund 7.3m Leitung veranlassen, womit ungefähr 5‘000 kWh pro Jahr eingespart werden. Eine der neu gedämmten Leitungen geht zudem durch einen gekühlten Raum. Dort kann zusätzlich zum reduzierten Wärmeverlust auch noch Kälteenergie eingespart werden.
Projektteam
Jana Gerber, Priska Wirz
Beruf, Lehrjahr
Diverse, gemischt
Schule/Betrieb
Emmi Schweiz AG

Unsere Träger und Partner