Planung

Dyson Airblade - Papierloses Händetrocknen

Unser Ziel ist es, den CO2-Ausstoss zu reduzieren. Das Händetrocknen mit Papiertüchern braucht viel Papier, produziert grosse Mengen Abfall und verursacht somit auch einiges an CO2-Ausstoss. In unserem Betrieb sind das Papierkosten von rund Fr. 40'000, 15 t Abfall sowie jährlich 6 t CO2. Unser Projekt beschäftigt sich mit einer Möglichkeit, diesen alltäglichen Vorgang umweltfreundlicher zu gestalten, indem wir das Papier durch die Händetrocknung mit dem Dyson Airblade ersetzen. Ein solcher Ersatz würde sich für unseren Betrieb in 10 Jahren amortisieren, je nach Standort sogar bereits in 5 Jahren.
Projektteam
Dominic Zingg, Tanja Huber
Beruf, Lehrjahr
Lernende DSM, 2. Lehrjahr
Schule/Betrieb
DSM Nutritional Products AG
Projektdokumentation
Projekt teilen

Unsere Träger und Partner