Planung

Ersetzen der Fensterfront im Aufenthaltsraum

Unsere Stärke liegt beim Bau von Fassadenelementen. Diese Fähigkeit wollten wir auch für unser Projekt nutzen. Wir hatten darum die Idee, die Fensterfront in unserem Aufenthaltsraum zu ersetzen. Diese ist nämlich alt und nicht hinsichtlich Isolation optimiert. Das bedeutet, dass die Kälte von draussen sehr schnell reinkommt und die Wärme von den Heizkörpern darunter ebenso schnell rausgeht. Wir haben den Ersatz der rund 5m breiten Front geplant, analysiert und errechnet, dass wir mit neuen Fenstern rund 275 kWh Wärmeenergie pro Jahr sparen könnten. Der Antrag für die Fassadenerneuerung liegt jetzt bei der Geschäftsleitung. Voraussichtlich im Sommer wird die Sanierung umgesetzt.
Projektteam
Ardonit Rapuca, Yannick Woodtli, Daniel Bardheci, Michael Belay
Beruf, Lehrjahr
Produktionsmechaniker, gemischt
Schule/Betrieb
Ernst Schweizer AG
Projekt teilen

Unsere Träger und Partner