Sen­si­bi­li­sie­rung

Fahrgemeinschaften

Im Rahmen der ERZ Company Challenge haben wir, Marino Feurer und Martin Sauter, nach Möglichkeiten gesucht, ERZ noch umweltfreundlicher zu machen. Da uns kein Bereich aufgefallen ist, indem wir einen CO2-Emissionen-Produzenten zu 100% vermeiden können, ist es unser Ziel die CO2-Emissionen bewusst zu vermindern. Aus diesem Grund wollen wir Fahrgemeinschaften bei ERZ bilden. Nebst CO2-Emissionen, welche eingespart werden, kann man durch die Fahrgemeinschaften zusätzlich ein gutes Arbeitsklima zwischen den verschiedenen Mitarbeitenden aufbauen und vielleicht entstehen dadurch sogar neue Freundschaften. Wenn wir davon ausgehen, dass pro Auto anstatt nur eine Person gleich fünf Personen Mitfahren, kann so der CO2-Verbrauch, um ca. 80% gemindert werden. Neben der Minderung der CO2-Emissionen, werden auch die Benzinkosten pro Person gesenkt, sofern die Fahrgemeinschaften den Treibstoffverbrauch durch die Anzahl Mitfahrer aufteilen.
Projektteam
Marino Feurer, Martin Sauter
Beruf, Lehrjahr
diverse Berufe , gemischt
Schule/Betrieb
ERZ Entsorgung + Recycling Zürich
Projekt teilen

Unsere Träger und Partner