Sen­si­bi­li­sie­rung

Noel Schwalt

Unser Projekt, war ein Sensibilisierungsprojekt. Es ging darum, unserer Klasse zu zeigen, wie man denn Wald schützt. Aber natürlich durfte der Spass nicht zu kurz kommen. Im Vorhinein planten mein Kollege Ramon Müller und ich denn kompletten Ablauf. Wir wollten am morgen Neophyten ausreissen gehen, und am Nachmittag Bäume pflanzen. Wir suchten fleissig nach einem Platz, wo wir unser Projekt durchführen konnten. Zuerst fragten wir die Stadt Winterthur an. Doch hier gab es kein Durchkommen. Danach fragten wir die umliegenden Gemeinden, den Zivildienst, Umweltschutzvereine und so weiter. Von den meisten bekamen wir eine Absage, oder gar keine Antwort. Doch bei der Gemeinde Brütten stiess unser Projekt auf offene Ohren, und sie waren bereit dazu, mit einen Tag im Wald zu verbringen. Unser Ansprechpartner war Timo Knabenhans. Mit ihm sprachen wir alles ab, und planten denn ganzen Tag. Am Dienstag fuhren wir nach dem Englisch mit der ganzen ABU-Klasse nach Brütten. Von der Bushaltestelle liefen wir in den Wald, wo wir auf Timo stiessen. Er gab uns eine kurze Einweisung, was Neophyten sind, und wie man sie bekämpft. Dazu gab er uns ein Infoblatt. (Neophyten sind invasive Pflanzenarten). Wir teilten uns auf in drei Gruppen und legten los. Obwohl es eine eintönige Arbeit war, machte es uns
Unsere Gruppe unterwegs zum Zmittag
Einführung ins Bäume pflanzen
Projektteam
Noel Schwalt, Ramon Müller
Schule/Betrieb
Mechantronik Schule Winterthur (MSW)
Projektdokumentation
Projekt teilen

Stimmen Sie jetzt ab. Das Projekt mit den meisten Stimmen erhält den Publikumspreis!

 

Unsere Träger und Partner