Ener­gie

Prototyp Druckplatte

Durchgeführtes Projekt: Am Ende entschieden wir uns für eine Druckplatte, welche einen Magneten auf Elektroblech drückt. Dieses Elektroblech ist wiederum mit Spulen umwickelt welche dann grob gesagt Strom beziehungsweise eine Spannung erzeugen. Das Ziel war eigentlich, dass wir mit dieser gewonnenen Spannung eine Powerbank aufladen können und so dann zum Beispiel ein Smartphone Speisen. Da wir aber leider das Mechanische können nicht wirklich haben und die Zeit sehr knapp ist, haben Wir das Ziel dazu geändert, dass wir eine kleine LED speisen, damit man zumindest sehen kann, dass es etwas bewirkt und somit auch funktioniert. Konkret gesagt, ist unser Ziel eine Druckplatte zu erstellen, welche Strom generiert ohne der Umwelt Schaden zuzufügen. Würde dieser Prototyp den wir gebaut haben verbessert, zum Beispiel mit mehr spulen, könnten ganze Bahnhöfe damit gepflastert werden. Würde der Bahnhof Bern damit ausgestattet werden, würde nach unseren Berechnungen pro Tag ca. 600 kWh Produziert werden. Damit könnte man etwa 100 durchschnittliche Haushalte versorgen.
Titelbild
Mechanischer Plan der Druckplatte
Schule/Betrieb
Technische Fachschule Bern - Elektronik
Projektdokumentation
Projekt teilen

Unsere Träger und Partner