Pla­nung

andere Boxenverschlüsse

Heutzutage ist jede Box mit einer Cellophan Folie umwickelt. Diese Folie soll die Bummeli gegen äussere Einwirkungen wie Wasserdampf etc. schützen und sicherstellen, dass das Produkt unverändert beim Kunden ankommt. Unsere Idee ist es, diese Cellophan-Folie durch einen aufreissbaren Karton zu ersetzen. Optimaler Weise sollte damit die Verwendung von Plastik bei den Boxen komplett vermieden werden und zu einer nachhaltigeren Verpackung beitragen. Wir dachten, dies sei möglich, da die Boxen bei dem Transport von einem Tray geschützt werden. Eine Alternative wäre es den Plastik der Boxen stehen zu lassen und die Folie des Trays durch einen Karton zu ersetzten, wie dies bereit bei den Dosen und Tee-Beutel der Fall ist. Aufgrund von diversen Hygiene und Sicherheitsvorschriften, welche wir durch die Abteilung QM haben abklären lassen, konnten wir dies leider nicht wie gewünscht umsetzen. Da unsere Produkte wie oben erwähnt gegen äussere Einflüsse wie Luftveränderungen, Wasserdampft etc. geschützt werden müssen, ist es schlussendlich nicht möglich den Plastik durch Karton oder Karton ähnlichen Materialien zu ersetzen. Unsere Idee an sich war nicht schlecht und sicherlich gibt es noch viele weitere nachhaltige Ideen welche wir versuchen können umzusetzen.
Bild
Bild
Projektteam
Laura Franco, Milian Molinari, Lea Vitorino, Stefan Halbeisen
Schule/Betrieb
Ricola AG
Projekt teilen

Stimmen Sie jetzt ab. Das Projekt mit den meisten Stimmen erhält den Publikumspreis!

 

Unsere Träger und Partner